Futtermittelpumpe

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Sie haben eine Frage und wünschen eine schnelle und direkte Antwort? Dann nutzen Sie doch bitte unseren Live-Chat. Klicken Sie dazu bitte einfach auf den Button. Wir verweisen auch gerne mit einem hilfreichen Link auf ein gewünschtes Thema.
    LiveZilla Live Chat Software
  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.
  • Hallo Stormarner!

    Ich habe zuvor ein paar verschiedene Pumpen ausprobiert. Aufgrund der hohen Viskosität, insbesondere wenn des Futter kalt ist scheiden die Pumpen welche mit Fliehkraft oder nach dem Jetsystem arbeiten aus. Eine Seitenkanalpumpe oder Impellerpumpe mit brauchbarer Dimension bringen nicht genügend Druck, bzw. man müsste einen sehr dicken Schlauch verwenden.

    Weiters besteht das Problem, dass beim PKW nur begrenzt Strom zur Verfügung steht. Ein Aggregat wollte ich nicht betreiben.

    Die Kolbenpumpe hat einen guten Wirkungsgrad, lässt sich auf die Gegebenheiten gut abstimmen, kommt mit der hohen Viskosität gut zurecht und ist leicht zu bauen.

    MfG
    Honigmaul
  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.
  • Hallo Bienenfreunde!

    Eine passende Zahnradpumpe habe ich bisher nicht gefunden. Die erschwinglichen Pumpen haben nur eine geringe Literleistung.

    Bedenken muss man auch, dass das Zucker/Wassergemisch einigermaßen abrasiv ist. Die billigen Zahnradpumpen werden meistens zum Diesel umpumpen verwendet. Da liegt sogar eine gewisse Schmierung vor.

    Bei meiner Kolbenpumpe kann eigentlich nichts kaputt gehen, maximal dass sich einmal der Kolben (Messing) abnutzt. Da ist auch keine Dichtung oder dergleichen verbaut. Der Kolben ist einigermaßen leichtgängig. Bei der hohen Viskosität ist das Abdichten nicht so wichtig. Die Flüssigkeit geht lieber durch den Schlauch als am Kolben vorbei.

    Die Anschaffungskosten waren auch sehr gering.


    MfG

    Honigmaul