Den eigenen Bienen wieder ein Stück näher gekommen

    • Den eigenen Bienen wieder ein Stück näher gekommen

      Moin liebe Imkerfreunde,
      in diesem Jahr werde ich meine ersten eigenen Bienen bekommen. Nach meinem Umzug von Bayern an die Elbmündung ist dieses Ereignis wohl an 2. Stelle nach dem vollzogenen Umzug, längst durch unsere Republik.

      Die Bienen (4 Ableger, Bukfast) hatte ich ja schon bei einem Berufsimker für dieses Frühjahr/Sommer vorbestellt und sind mir fest zugesagt worden. Nun galt es für mich die Vorbereitungen/Grundlagen für eine Bienenhaltung zu durchlaufen. Es gab und es gibt noch vieles bis zum Einzu zu tun.

      Den Imkerlehrgang beim örtlichen Imkerverein besuche ich derzeit. Den Theoretischen Teil haben wir soweit abgeschlossen, jetzt kommen noch die praktischen Segmente, direkt an der Biene, bzw. der Honigernte. Hat für mich sehr viel Spaß gemacht. Obwohl ich durch persönliche Vorbildung über die einschlägigen Medien und auch mein praktisches Jahr, durch über die Schulter schauen bei einem Hobbyimker eine gewisse Vorbildung mir angeeignet habe, gibt es immer wieder neues zu erlernen. Erstaunlich ist auch, was man zwischenzeitlich dann auch schon wieder vergessen hat und neu aufgefrischst werden muß.

      Den Stellpaltz für meine 4 Ablegevölker habe ich mit großem Interesse an meinem Vorhaben, in einem Kleingartenverein bekommen. Direkt neben der von mir angepachteten Parzelle sind noch 3 Parzellen nicht verpachtet und fungieren seit Jahren als Streuobstwiese. Hier kann ich meine Bienenvölker aufstellen, wenn ich mich um dise Parzellen in der globalen Pflege kümmere, damit diese nicht ganz verwildern. Dieses will ich gerne tun.

      5 komplette Holzbeuten (Weymouthkiefer) sind heute bei mir eingetroffen und warten jetzt noch auf einen entsprechenden Außenschutz. Ich denke dafür bieten sich die Ostertage an. Ich hoffe nur, das Wetter spielt da ein bischen mit. Mittelwände sind bereits entsprechend eingelötet.

      Das andere notwendige Eqipment, vom Stockmeißel, über Futtertaschen bis hin zum Nassenheider Verdunster und Ameisensäure und Stockkarten liegen fein säuberlich und griffbereit vorbereitet in der Gartenlaube.
      Die Registrierung beim Landkreis für die Bienenhaltung ist abgegeben und ich warte nun auf die Zuteilung der Registrierungsnummer.

      In meiner Gartenparzelle habe ich ein gutes Stück mit Pacelia eingesäht und hoffe, dass diese diesen Sommer aufgeht und den Bienen in unmittelbarer Nähe erfreuen werden und auch angenommen werden.

      Bis zum Eintreffen der Ableger, ende Mai, anfang Juni, bleiben jetzt noch die Restarbeiten, die ich entspannt angehen werde, weil das Equipment, welches ich im Handel komplett neu besorgen mußte, nun alles vor Ort ist.
      Auch wenn ich in diesem Jahr noch keinen Honig ernten kann/werde, bleibt es für mich ein spannendes Erlebnis, wenn die Bienen bei mir einziehen und ich die Entwicklung und hoffenlich gute kommende Einwinterung hinbekommen sollte.
      Ich freue mich jedenfalls darauf und werde weiter berichten.

      Grüße von der Elbmündung und allen ein gutes Bienenjahr

      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • Sie haben eine Frage und wünschen eine schnelle und direkte Antwort? Dann nutzen Sie doch bitte unseren Live-Chat. Klicken Sie dazu bitte einfach auf den Button. Wir verweisen auch gerne mit einem hilfreichen Link auf ein gewünschtes Thema.
      LiveZilla Live Chat Software
    • moin bernhard , das sieht/ hört sich ja gut aus/an . bernhard du startest ja gleich voll durch , auch mit deinem stellplatz für die bienen hast du ja einen richtigen glücksgriff gemacht .
      das mit dem vergessen erlebt wohl ein jeder , ich zb hatte eigentlich immer
      ein gutes erinnerungs vermögen , aber inzwischen stelle ich fest das ich doch schon einiges durcheinander bringe .
      um bei meinen bienen nicht zuviel verkehrt zu machen , lese und sehe täglich über dinge die mit der imkerei zu tun haben .
      bis jetzt bin ich immer noch zufrieden mit meinen bienenkisten , da bei erlebe ich auch sehr viel unterstützung durch meine
      familie .
      bernhard , ich hoffe von dir zu hören wenn deinen immen sich eingeflogen haben .
      ich wünsche deiner familie und dir einfrohes osterfest .
      gruß jens olof
      bienenhalter im vierten jahr
    • moin mario , schön , dich mal wieder zu lesen . mario wie sieht es aus , sind die honigräume schon angenommen ?
      wie sieht es in deinem flugkreis mit der obstblüte aus ,ist die kirsche / pflaume am blühen ?
      in unserem garten der kirschbaum steht leider erst zur hälfte in der blüte und nu muß es auch abwechselnd regnen und
      dann wieder mal sonnenschein . die bienen schleppen wie irre wasser in die kistenn , der rest futter vorrat liegt im
      mittel bei 10 kg , alle acht beuten haben einen honigraum bekommen . aber allzuviel leben ist noch nicht in der dritten
      etage , dette hat das in einem beitrag ganz gut erklärt wie das hier in nord germanien zustande kommt.
      mario ich wünsche auch deiner familie und dir ein frohes osterfest .
      gruß jens olof
    • @Bienenhueter

      Hallo Mario,

      ich hoffe, dass nicht allzu viel schief geht und sich meine Vorbereitung auf die eigenen Bienen dann entsprechend umsetzen lassen. Eine gewisse unsicherheit bleiben beim Neuimker aber immer eine gewisse Zeit. :whistling:

      Gruß
      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • @Seeve Bienevebiene

      Moin Jens,
      nein, ich starte nicht gleich voll durch. Meine "Regierung" hat mir bis zu 10 Völker im Bestand "genemigt". Da fang ich doch erstmal mit 4 Ablegern an. Mal sehen, wieviel ich dann über den nächsten Winter bringe und als Wirtschaftsvölker führen kann.
      Die definition für 10 Bienenvölker ist ja nicht getroffen worden. So mache ich diese Zahl erstmal an reinen Wirtschaftsvölker fest. Evtl. Ableger, Königinnenzucht oder reine Vermehrungsvölker fallen dann bei mir nicht damit rein. :D
      Mal sehen, ob ich dann dieses auch so meiner "Regierung" verkaufen kann. So richtig ist sie ja im Augenblick noch nicht von der Imkerei überzeugt, auch wenn sie nicht direkt dagegen ist. Das werte ich dann erstmal positiv. Mal sehen wie es dann ist, wenn sie den ersten Bienenstich abbekommen hat.

      Aber mit der Aufstellung der Völker habe ich im Kleingartenverein wirklich Glück gehabt. Ich habe auch bereits anfragen, wenn es bei mir zu eng werden sollte, Völker in anderen Streuobstwiesen aufstellen zu können.

      Die Gartenhütte auf meiner KG-Parzelle ist super sauber ausgebaut und bietet reichlich Platz für das Bienenequipment, einschließlich Schleuder. So dass ich diese Arbeiten nicht in meiner Stadtwohnung/Küche verrichten muß.

      So denke ich, kann ich mit den Umständen zufrieden sein. Große Komplikationen durch das Umfeld sind somit zunächst nicht zu erwarten und ich kann mich ganz um meine Bienen kümmern. Ich freue mich wirklich drauf.

      Gruß
      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • Pirschstock schrieb:


      Die Gartenhütte auf meiner KG-Parzelle ist super sauber ausgebaut und bietet reichlich Platz für das Bienenequipment, einschließlich Schleuder. So dass ich diese Arbeiten nicht in meiner Stadtwohnung/Küche verrichten muß.
      Achte darauf, dass die Gartenhütte auch bienendicht ist. Sonst kann das Schleudern bei 10 Völkern gerade im Sommer auch mal stressig werden, denn die Mädels sind findig...
    • Danke für den Hinweis.

      Ja, sie ist Bienendicht. Leider auch dichter als mir derzeit lieb ist. :S
      Ich muß mir wohl oder übel eine Zu/Abluftvorrichtung (natürlich auch Insektendicht) einbauen, weil ich sonst mit der Feuchtigkeit (Kondensat) Probleme bekommen werde. Das ist aber auch der einzige Makel, den ich daran habe.

      Gruß
      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • Hallo Pirschstock,
      ich hoffe du weist, was 10 Wirtschaftsvölker, plus Sammelbrutableger, plus Königinnenzucht, plus Jungvolkpflege etc.
      bedeuten? Da verbringst du wenig Zeit bei deiner Königin im Haus! Geschweige der dazukommenden Wehwehchen.
      Wer es dann so intensiv betreibt, erntet auch leicht eine Tonne Honig, der dann auch verarbeitet werden muss.
      Ich hatte dann nicht die Probleme mit der Hausfrau, weil der Sparstrumpf immer reichlich gefüllt war,
      sondern mit meinem Chef, weil ich keine Überstunden mehr leisten konnte.
      Aber ruhig mal die Grenzen ausloten! Dein Körper meldet sich rechtzeitig.
      Finde ich aber toll, dass du so euphorisch heran gehst.
      Wenn dir die Carnica-Zucht am Herzen liegt, kannst du dich bei mir melden.
      Ab Mai fliegen meine Immen auch in der Hansestadt.
      Liebe Grüße
      Wulle
    • Hallo Wulle,
      danke für Deinen Beitrag.

      Es wird nicht immer alles so heiß gegessen, wie es gekocht wird. :D Oder anders ausgedrückt: Ziele setzt man sich immer höher, als wie man sie erreichen kann, sonst hat man keine Ziele mehr.

      Ich fang da mal ganz langsam, mit 4 Ablegern an und werde sehen wie weit ich dann komme - oder vielleicht auch nicht. X/ Ich denke ich werde schon merken wann mein persönliches Limit erreicht ist und/oder meine Regierung ihr Veto einwirft. :D

      Ich habe an meinem früheren Wohnort, ein Jahr lang, einem Imker mit ca. 50 Wirtschaftsvölkern über die Schulter geschaut und habe einen kleinen Einblick davon bekommen was damit verbunden ist. Soweit werde ich es dann nicht kommen lassen.

      Als Rentner mit entsprechenden Zeitrecourcen erfreue ich mich noch bester Gesundheit. Meine Passion der "Jagd" kann ich aus mangel an Gelegenheiten hier an meinem neuen Wohnort nicht mehr nachkommen und werde mich intensiv der Bienenhaltung zuwenden.
      Ich möchte jedoch mit meinen Bienen wachsen. D. h. ich werde mir nicht gleich 10 Wirtschaftsvölker hinstellen und weiß dann nicht mehr ein noch aus. Wie Du schon richtig andeutet, ist der Honigvertrieb dann ja auch noch da und der will auch erstmal aufgebaut sein. Dieses geht dann in geordneter Art und Weise auch nicht von heute auf morgen.

      Meine Bienen werden Bukfast in Dadantbeuten sein. Wobei es eigentlich egal ist in welchen Beuten man imkert, aber so wie man "geprägt" wurde, entwickelt man sich halt weiter, wenn nicht ganz gravierende Gründe dagegen sprechen.
      Im Augenblick versuche ich halt noch meine Visionen in die Praxis um zu setzen, ohne mir ein Zeiliches Limit zu setzen.
      Obwohl, wenn ich es so recht betrachte, bleiben mir bei meinen 65 Lebensjahren ja auch möglicherweise nicht mehr unendlich viel Zeit. ;(
      Erstmal freue ich mich jetzt auf meine künftigen Ableger und werden dann weiter sehen wie sich die Sache so entwickelt.
      Dieses Forum wird jedenfalls meine Entwicklung durch meine Berichte weiter mit verfolgen können.

      Wünsche allen ein gutes Bienenjahr
      und freue mich über ein lebhaftes Forum
      mit reichlich guten Beiträgen.

      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • Wieder ein Stück weiter in den Vorbereitungen.

      Nachdem der März, auch hier an der Elbmündung, vom Wetter her sehr schön war, erleben wir derzeit den April von seiner sehr ungemütlichen, wechselhaft launigen Seite. Aber das ist wohl überall in unserer Republik so und wenn ich mir die Wetterübersichtskarte so anschaue, will ich mal nicht so direkt meckern, denn da hat es uns noch relativ human getroffen.

      Dennoch war ich nicht untätig und konnte meine 5 Beuten in Empfang nehmen und mit Beutenlasur behandeln.
      Bienenbeuten eingelassen.jpg

      Ein Teil Mittelwände sind eingelötet und stehen für die kommenden Ableger bereit. Die Laube im Hintergrund ist hergerichtet und soll künftig als Schleuderraum fungieren. Aber da habe ich ja noch ein Jahr Zeit, bis er dann auch zum Schleudern genutzt wird. Bis dahin fallen mir bestimmt die eine oder andere Raumoptimierung noch ein. Der Raum hat ca. 24 qm. Verfügt über fließendem Wasseranschluß, Strom über Stromgenerator und einen Ofen, der es bei widrigen Aussentemperaturen, innen angenehmer Arbeiten läßt. (Mögliches aufheizen des Raumes beim Honigschleudern)

      Schleuderraum Gartenhütte.jpg

      Grüsse von der Elbmündung
      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • moin bernhard . das ist ja ein gewaltiger fortschritt in richtung ableger .
      sieht toll aus deine anlage , auch die imkerhütte daumen hoch .
      du hast es wirklich gut getroffen mit deiner rückkehr an die elbmündung .
      alles gute wünscht dir jens olof aus dem seevetal .
    • Hallo Jens,
      ja, ich bin auch sehr zufrieden, wie ich mich mit den Bienen einrichten kann. Leider habe ich hier an der Elbmündung noch keinen jagdlichen Anschluß gefunden - dann wär dann alles perfekt.
      Vielleicht ergibt sich ja doch noch mal die eine oder andere Gelegenheit hierfür.

      Gruß
      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • So, zwischenzeitlich sind die Anflugbretter meiner 4 Beuten mit optischen Hilfmittel für unsere Bienen ausgestattet worden.
      Diese optischen Feinheiten sollen den künftigen Bienen ermutigen, das letzte Stück, wenn sie vollbeladen mit Pollen und Nektar sind, doch noch bis zur richtigen Einflugsöffnung zu schaffen. Die "Hausnummern" sind zwar etwas üppig geraten, hoffe aber dass der Wiedererkennungswert für die Bienen ebenso groß sein wird.

      Jetzt ist alles fertig und ich warte auf den Tag des Einzuges.


      Beuten 1 und 2.jpgBeuten 3 und 4.jpgBeuten 2017.jpg

      Grüße von der Elbmündung

      Bernhard
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven
    • Na ja, ist halt wie im realem Leben.

      Beim Erstbezug in einen Neubau ist auch erstmal alles schick. Wenn die Wohnung dann mehrere Jahre bewohnt ist oder gar mehrere Mieterwechsel stattgefunden haben, ist das "Neue" halt auch nicht mehr so vorhanden.

      Ich denke, diese Euphorie wird sich auch bei mir spätestens im Nächsten Jahr legen, wenn der imkerliche Alltag einzug hehalten hat, evtl. mehr Völker und somit auch mehr Arbeit auf mich zukommen.

      Auf Grund des großen Interesse von Gartennachbarn an meinen Start mit eigenen Bienen, wollte ich dem Ganzen halt noch ein optisches "Krönchen" aufsetzen.
      ___________________________________________
      Negative Handlungen werden erst dann zu Fehlern, wenn man sie wiederholt, - bis dahin sind es Lernprozesse die einen weiterbringen sollten.

      1 x Schwarm Hausbienen
      4 x Buckfastvölker in Dadant US - Holzbeuten
      Gartenanlage in Cuxhaven