Styroporbeute oder eine Holzbeute?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich lese immer Styropor, wer es nicht kennt denkt an die Dämmplatten aus dem Baumarkt.
      Das ist aber totaler Blödsinn, denn nur das Granulat, das für die Fertigung gebraucht wird,
      könnte ähnlich sein. Es sind aber 2 völlig unterschiedliche Verfahren, um diese Styroporplatten
      bzw. diese formgepressten Erzeugnisse herzustellen. Wer vor Jahren KS-Beuten gekauft hat,
      kann mir bestätigen, das heutige hochgepresste Bauteile nicht mit denen aus den 90ern
      zu vergleichen sind. Ich bin kein Freund von KS-Beuten, dennoch haben sie mehr Vorteile
      als ihr Image. Sondermüll ist es aber definitiv, bei großer Hitze lässt es sich sicher gut entsorgen.
      Die Müllentsorger werden´s euch danken!
      Grüße
    • Sie haben eine Frage und wünschen eine schnelle und direkte Antwort? Dann nutzen Sie doch bitte unseren Live-Chat. Klicken Sie dazu bitte einfach auf den Button. Wir verweisen auch gerne mit einem hilfreichen Link auf ein gewünschtes Thema.
      LiveZilla Live Chat Software
    • Seeve Biene wrote:

      ich wollte dem dirk nur behilflich sein , indem ich ihn von meinem empfinden im bezug auf styropur berichtet habe .
      für mich ist styropur ein baustoff , für den hätte es nie eine zulassung geben dürfen .
      wer einmal miterlebt hat , was die salzsäure dämpfe beim verbrennen von styropur anrichten , wird es nie wieder vergessen .
      Ich vermute mal, dass Du Styropor mit PVC verwechselst. Bei der Verbrennung von Styropor entstehen gar keine giftigen Gase. Es verbrennt wie Holz. Styropor besteht nur aus Kohlenstoff und Wasserstoff. Für Salzsäure fehlt Chlor.