Das Jahr 2 nach dem Kaltstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Jahr 2 nach dem Kaltstart

      Hallo

      In 2016 habe ich um Ostern rum mit dem Imkern angefangen.
      Vieles lief schief anderes ging glimpflich an mir vorbei.
      In diesem Jahr habe ich fast alle Fettnäpfen die es so gab mitgenommen.
      Ich binn geich anfangs an eine unseriösen Imker geraten,
      habe Weisellose Völker bekommen, Schwarm ausgebüchst, Prbleme bei der Nachschaffung usw.
      Dennoch möchte ich dieses chaotische Jahr net missen.
      Nun hier ein Bericht aus dem zweiten Jahr.

      Dieser wird nicht so Umfangreich wie der Erste da ich viel aus den Jahr 1 mitnehmen konnte.
      Hier gleich mal ein fettes DANKE an die, die mich und meine Schreiberei ausgehalten haben
      und mir mit Rat und was ich besonders erwähnen möchte, auch mit Tat zu Seite gestanden haben.

      Vielen Dank.


      Wer nicht weiß worüber ich brabbel hier mal ein Link:

      Neustart eines blutigen Anfängers




      So nun aber zu 2017.

      Dieses Jahr starte ich mit 4 Völkern. Das ist der Stand am 17.2.017.

      Es sind 2 Wirtschafftsvölker aus 2016 und 2 Ableger / Jungvölker.

      Betriebsweise ist Zander wobei ein Jungvolk probeweise auf Z-Dandt sitzt.

      Derzeit hatt es bei uns Tags 7-12 Grad und nachts 0 bis - 6 Grad.
      Tagsüber fliegen die Immen.

      Die Weide kommt bereits. Die ersten Kätzchen zeigen sich und ich denke
      das in 1-2 Wochen die Weide da sein könnte.

      Futtertechnisch muss ich gut aufpassen da die Ableger im Herbst nicht genug Futter abgenommen haben.

      So ist der Stand momentan.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Matze schrieb:





      Futtertechnisch muss ich gut aufpassen da die Ableger im Herbst nicht genug Futter abgenommen haben.

      die meines Erachtens beste und einfachste Lösung ist, Futterwaben von der Zargenwand nahe an das Brutnest zu rücken.
      Dies ist besonders wichtig, wenn das Volk bereits wieder in Brut gegangen ist und dann ein erneuter Kälteeinbruch kommt. Dann pflegen die Völker die Brut und kommen nicht an das entfernt liegende Futter heran (Futterabriss).

      Die zweitbeste Variante ist die Gabe einer Futterwabe von einem gesunden Volk, wobei dies auch eine eingefrorene Wabe aus der Vorsaison sein kann.

      Danach erst kommen die anderen Futtervarianten wie Futterteig, Flüssigfutter von oben, von der Seite oder von unten (Räubereigefahr). Hier gilt: immer direkt über, neben oder unter dem Bienensitz füttern.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Hallo Matze,
      ich lese immer wieder bei Jungimkern, wie auch oft bei erfahrenen Veteranen
      von Ablegern der letzten Saison. Du ergänzt das aber richtig mit Jungvolk!
      Ein Ableger sitzt im Begattungskasten und wartet auf die Begattung seiner Hoheit.
      Ist alles gelaufen, ist der Imker in der Pflicht. Gebe ich der Queen die entsprechenden
      Voraussetzungen, entwickelt sich schnell ein überwinterunfgsfähiges Volk. (Jungvolk)
      Dann wirst du auch keine Probleme mit Futteraufnahme etc. bekommen.
      Diese Jungvölker sind den sogenannten Wirtschaftsvölkern überlegen,
      da die Entwicklung im Frühjahr mit einer jungen Königin viel rasanter geschieht.
      Ich habe schon Kleinstvölker auf 3 Wabengassen (März) im Mai vor dem Schwärmen
      hindern müssen. Da war die Bude rammelvoll und oben 30 kg drauf.
      Sehe zu, dass die im Saft bleiben! Die sind oft mehr Wert als deine alten Krücken.
      Grund ist allein, dass sie rechtzeitig anfangen, in Brut zu gehen und so erhöhten
      Bedarf an Futter haben. Bei Flugwetter brauchst du dich um Eiweiß nicht kümmern!
      Die Natur ist nach dem milden Winter top. Nur Futterwaben bzw. Notfütterung
      im Boden bzw. auf den Rahmen müssen vorhanden sein.
      Bau alles weiter so engagiert auf, dann werden wir uns bald über höhere Ziele unterhalten.
      Ich wünsche viel Erfolg bei Auswinterung und Durchlenzung!
      Gruß Wulle
    • Hallo

      Ich hab da mal ne Frage zum Mäusegitter.
      Ab wann sollte man es abmachen?

      Ich sorge zwar dafür das es net verstopft aber
      wenns warm wird machen die ja jetzt zunehmend den Hausputz.
      Soll man das entfernen oder noch dran lassen?
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • So hallo

      Also heute hab ich nach den Immen geschaut weil ab morgen
      ein 3 tägiger Kälteeinbruch bevorsteht.

      Und was soll ich sagen?
      Ich hatte saumäßiges schwein!

      Aber mal von Anfang an.

      Also Ableger 1 der auf dem Z-Dandt sitzt hatte so 5 Kg drinn.
      Allerdeings nur ganz außen. Habe daher Futterwaben näher an den Bienensitz gerückt und fertig.

      Ableger 2 der als Königinenlager gedacht war hatte wenns hoch kommt 200g Futter drinn und einen kümmerlichen
      Rest Teig in der Tasche! Auf den Schock habe ich die Tasche glei wieder mit Teig voll gemacht.
      Da geht so ca. 1,5 kg rein.
      Hätte ich heut net geschaut wärs das gewesen! Echt dusel gehabt.

      Die 2 Wirtschafftsvölker sitzen von oben gesehn auf 4 bzw. 6 Wabengassen unter einer Futterkappe.
      da hab ich nix gemacht.


      Ach und heute war bei 17 °c der erste Polleintrag zu erkennen.

      Schön ^^ !
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • moin matthias .
      da hast du ja richtig suppe gehabt , mit deinem heutigen stand besuch , auch für die zukunft toi toi toi .

      matthias , nun noch ein anders thema , AS behandlung im korb , hast du den kai mal angemorst und erfahren wie
      an die behandlung ran geht .
      gruß jens olof
      registriert seit 13.03.2015
      deutschland
      landkreis harburg .
      bienenhalter seit 2014 .
      bienenrasse basdards .
      wunsch rasse die dunkle biene .
      hausstand , maximal 10 völker
      holz beuten zander/liebig

      !! nur vor gott und auf der hohen see , sind alle menschen gleich
      und darum tut seefahrt not : das ist nicht von mir , aber es stimmt !!
    • Hallo

      Nö hab leider nix rausbekommen.

      Entweder hatt er die Nachricht net gelesen oder
      will net Antworen. Ich werds mal etwas später
      nochmal probieren.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Matze schrieb:

      Hallo

      Ich hab da mal ne Frage zum Mäusegitter.
      Ab wann sollte man es abmachen?

      Ich sorge zwar dafür das es net verstopft aber
      wenns warm wird machen die ja jetzt zunehmend den Hausputz.
      Soll man das entfernen oder noch dran lassen?

      Ich nehme sie im allgemeinen so ab Anfang März ab, wenn wieder richtig Pollen eingetragen wird. Mein 6,3 mm Gitter führt häufig dazu, dass der Pollen von den Höschen abgestreift wird und das muss ja nicht sein.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Hallo

      Du nimmste es so ab Anfang ----- ab?

      Red weiter :D

      Ich habs se heut abgenommen weil die angefangen haben
      rauszuräumen.
      Außerdem sollten se jetzt mobil genug sein einer Maus eine zu verpassen wenn
      sei hausieren will.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Matze schrieb:




      Also Ableger 1 der auf dem Z-Dandt sitzt hatte so 5 Kg drinn.
      Allerdeings nur ganz außen. Habe daher Futterwaben näher an den Bienensitz gerückt und fertig.

      Ableger 2 der als Königinenlager gedacht war hatte wenns hoch kommt 200g Futter drinn und einen kümmerlichen
      Rest Teig in der Tasche! Auf den Schock habe ich die Tasche glei wieder mit Teig voll gemacht.
      Da geht so ca. 1,5 kg rein.
      Hätte ich heut net geschaut wärs das gewesen! Echt dusel gehabt.

      Bei Ableger 1 ist es mit dem Futterwaben an den Bienensitz rücken nicht getan. 5kg sind zu wenig. Gib ihnen auch Futterteig.

      Ableger 2 wird die 1,5 kg Futter schnell verputzen. Schau in einer Woche wieder nach.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Matze schrieb:




      Ach und heute war bei 17 °c der erste Polleintrag zu erkennen.

      Schön ^^ !
      Bei uns auch. War orange. Ich denke, dass es Pollen vom Schneeglöckchen ist.
      Bei aufkommendem Sturm sind viele nicht mehr zu den Stöcken zurück gekommen. Ich fand sie kauernd im Hof auf den Verbundsteinen. Schade.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Klar

      Futter wird bei den 2 Ablegern ein Thema das hatte ich
      schon im Kopf.
      Daher habe ich mich schon im Herbst mit 15 Kg Teig eingedeckt.
      Ich darf nur das rechtzeitige Füttern net verpennen.

      Wär heut fast schief gegangen.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • So hallo

      Kleines Update mal wieder.
      Hab heute das warme Wetter genutzt um
      das Minivolk mal durch zu schauen.

      Das Volk besetzt 2,5 Wabengassen und saß auf 5 Waben.
      Die an der Außenwand musste ich allerdings wegs Schimmelbefall entsorgen.
      Jetzt sitzen se also auf 4 Waben begrenzt von 2 Futtertaschen in jeder sind so ca 1,5 kg Futterteig.
      Stifte und verdeckeltes Futter nicht erkennbar. Allerdings sah die Königin sehr danach aus als ob se in den Startlöchern steht.
      Wenn mann die Form des Hinterleibes betrachtet ,ist er sehr lang und spitz. Ich denke die wird anfangen sobald die Weide kommt.
      Das sollte die Woche noch der Fall sein.

      Die anderen Völker habe ich nicht geöffnet.


      Ach und bevor einige jetzt meckern sowas ist nix muss mann zusammenschmeisen, ....
      Das Volk war nur als Lager für eine Ersatzkönigin geplant, da ich eine alterschwache in einem
      Wirtschafftsvolk habe.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • So hallo zusammen

      Ich war gestern am Stand habe die Wabenhygiene bei den Altvölkern gemacht.
      Außerdem habe ich alle Völker mal kontrolliert.
      Bei 18 °C war gut was los.

      Also alle Völker haben genug Futter.
      Außerdem brüten se alle und die Weiseln sind ebenfalls da.
      Nur das Volk mit der alten Dame hinkt mit der Anzahl der Brutfelder hinter her.
      Naja ist halt Jetzt so. Dieses Jahr muss se eh erstezt werden.

      Sonnst ist am Stand ales im Lot.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Matze ()

    • So hallo

      Ich melde mich mal wieder.
      Also kleines Update was so bei den Immen vor sich geht.

      Die Weide ist jetzt voll da und es wird bei allen Völkern
      fleisig Pollen eingetragen.
      Futtertechnisch ist bei den Völkern alles in Butter.
      Als nächste Tracht kommt bei mir am Stand die Schlüsselblume.
      Die ersten Exemplare habe ich heut blühen gesehn.
      Wildkirschen haben bei uns schon dicke Knospen aber es wird noch dauern bis die kommen.

      Alles in allem lief der Winter gut. Keine Verluste, zwei Starke Wirtschafftvölker vom Vorjahr
      und ein schwacher und ein starker Ableger haben es bissher überlebt.

      Alle Völker sind Weiselrichtig und in Brut.

      Binn bissher zufrieden. :thumbup:
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • So hallo

      Nachdem das Forum wider geht kann ich auch mal wider was schreiben.

      Der stand ist wie volgt.

      Ein Volk ist hammer stark werde ich morgen auf 2 Bruträume erweitern da die Bude rammel voll is.
      Die Jungvölker siedeln so vor sich hin und wachsen stetig.
      Gleiches gilt für das Volk mit der alten Dame.

      Ich werde die tage die überschüssigen fFutterwaben entfernen.
      Die Völker sind noch sehr gut im Futter.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Hallo

      Ich bin in der gegenteiligen Situation.
      Ich hab heut überlegt ob ich 2-3 Futterwaben entnehmen sollte die
      2 Wirtschafftsvölker sin bockelschwer.

      Das eine braucht auf jden nen 2ten Brutraum da es knüppelvoll ist.
      Muss ich morgen machen.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • So hallo

      Ein Update mal wieder.

      Nach einem Gespräch mit He....
      im Ts habe ich heute bei 3 Völker die Honigräume aufgesetzt.

      Volk 1

      Das war / ist das stärkste und bekam eine Zarge Mittelwände oben auf.
      Außerdem habe ich überschüssige Futterwaben entnommen und durch Mittelwände oder leere Waben ersetzt.

      Aus dem Volk habe ich 2 voll verdeckelte Futterwaben aus dem Winter entnommen.
      Die bebrüteten Rämchen haben im hinteren Drittel / Virtel jeweil noch verdeckeltes Futter
      Bebrütet sind derzeit 6 Waben einer 9 Wabenzarge.

      Volk 2

      Altvolk mit alter Dame.

      Gleiche Aktion. 2 Wintrefutterwaben raus und durch ausgebaute Waben ersetzt.
      der Grund hierfür ist das das Volk in die Puschen kommen muss.
      Also Fläche glei Stiftbereit.

      Honigraum hatt nen Wabenkern von 3 Waben.

      Volk 3

      Za-dandt Jungvolk. Hier habe ich 3 Futterwaben entnehmen müssen da dies Winterfutter war.
      Diese wurden durch teilweise ausgebaute waben ersetzt.
      Außerdem wurde auf 8 Waben geschiedet.

      Honigraum hatt nen Wabenkern von 3 Waben.

      Volk 4

      Wurde nur angeschaut und für die Gabe vom Honigraum für zu schwach befunden.
      Es sind nur 3 waben bebrütet. Eventuell ist das Volk zur Sommertracht startklar.


      Insgesmat habe ich 5 Futterwaben mit Winterfutter entnommen, in den Völkern sind nun
      ca. 2-3 Kg noch vorhanden. Ich werde das gut im Auge behalten falls es weniger wird.
      Aber heute hatte ich Waben in der Hand aus denen es getropft hatt.
      Es kommt als schon was rein.

      So der Stand am heutigen Tag.

      Ach und das starke Volk ist zu Stecher mutiert. Also sobald wie möglich umweiseln
      wobei mir die Entwiklung gefällt.
      Aber das kann ich mir net leisten. Wenn die den Teichwirt zerstechen dem das Gelände gehört
      sagt der " hau ab mit deim Geraffel ". Ergo wird ein Machtwechsel / Putsch vorbereitet ;) !




      Ach die Blüte hatte ich ja vergessen.
      Die Weide ist sogut wie durch. Im Ort blühen einige Pflaumen,
      Schlüsselblume ist voll da und irgendein rosaner Busch blüht auch schon in den Anlagen.

      Kirsche sollte nächste oder übernachste Woche kommen. Die Knospen sind schon schön dick.

      Und sollte es länger dauern kann ich sofort ne Futterwabe einhängen. Die lass ich in ner Ablegerkiste am Stand
      falls das Futter zu sehr abnimmt kann ich sofort reagieren.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Matze ()

    • So hallo

      Bei uns brummts jetzt binnen einer Woche geht alles auf.
      Die Immen wissen garnet wie ihen geschieht.
      Das geht echt zu fix.

      Hier mal ein paar Bilder.

      Wer errät was für Pflanzen das sind bekommt nen Keks :D

      Ein Tipp noch, alle Pflanzenbilder sind unterschiedliche Pflanzen.
      Dateien
      • h.jpg

        (526,57 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • k.jpg

        (648,45 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • n.jpg

        (489,12 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • o.jpg

        (578,46 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • t.jpg

        (486,11 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • u.jpg

        (539,98 kB, 25 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • 20170407_122252.jpg

        (457,86 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Hallo

      Eine Frage an die Moderatoren.
      Warum ist der Theard jetzt nicht mehr im offenen Themenbereich ?
      Hier ist er nach meiner Meinung gänzlich falsch.

      Oder ist geplant in von Monat zu Monat zu schieben ?
      Es soll ein Bericht übers ganze 2te Jahr werden.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)
    • Hallo

      Kleines Update mal wieder.

      Also laut Wetterberich sollten wir seit 3 Tagen Mistwetter haben.
      Pustekuchen! Es ziehn immer mal wider Wolken durch aber sonnst sonnig bei
      12-20 Grad.

      Die Mädels son so beschäfftigt das die für nix und niemand bremsen.
      Ich war heut am stand und wure mehrfach regelrecht gerammt.

      Die immen haben wohl noch nie was von RECHTS VOR LINKS gehört ! :D

      Aber mahl ehrlich. So schön das wetter ist bei uns ist es pfurztrocken.
      Die Natur bräuchte schon ein par Tropfen.


      Außerem steht nun lange Wochenende an. Da werd ich wohl bei 2 Völker nen Drohneramen geben.
      Das Stärkste hatt bereits einen. Das Minivolk werd ich mal schaun. Bei der letzten Durchsicht war es zu schwach fürn Honigraum.
      _______________________________________________________________________________________________________

      Entschuldigt Rechtschreibfehler. Binn mit der Einfingertechnik am PC unterwegs. ;)