Entdeckelungsmesser? Welche Erfahrungen?

    • LiveZilla Live Chat Software
    • Ich habe dieses Messer bei einem Seminar im Einsatz gesehen und hatte den Eindruck, dass es einwandfrei funktioniert.
      Entdeckelt wurden Dadantwaben, d.h. es waren auch Dickwaben wie im obigen Film, die einen definierten Überstand haben.

      Für Zanderwaben insbesondere mit Hofmannschenkeln, eignet sich dieses Verfahren eher weniger, weil große Bereiche wohl nicht entdeckelt werden und dann mit der Gabel nachgearbeitet werden muss.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • wulleg60 schrieb:

      Hab auch so ein Teil zur Probe, kann nächstes Wochenende mehr sagen!
      Nur was haben Hoffmannschenkel mit der Entdeckelung zu tun?
      Wulle


      weil bei den Hofmannrähmchen im Bereich Hofmannschenkel der Abstand von den Holzrähmchen zum verdeckelten Honig automatisch größer ist. Somit könnte man nicht von oben nach unten abschneiden sondern müsste quer arbeiten.
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • bobby schrieb:

      wulleg60 schrieb:

      Hab auch so ein Teil zur Probe, kann nächstes Wochenende mehr sagen!
      Nur was haben Hoffmannschenkel mit der Entdeckelung zu tun?
      Wulle
      weil bei den Hofmannrähmchen im Bereich Hofmannschenkel der Abstand von den Holzrähmchen zum verdeckelten Honig automatisch größer ist. Somit könnte man nicht von oben nach unten abschneiden sondern müsste quer arbeiten.

      wulleg60 schrieb:

      Bobby, die Messer sind 25 cm lang!!! Gruß
      :D :D :D
    • Hallo Leidgenossen,
      hab zur Zeit bisschen Stress, aber kurz: nach 4 Waben das Ding in die Ecke gekantet! Jede Wabe ist etwas anders.
      Wenn du Täler hast, must du eh mit der Gabel ran! Hoffmannseiten sind garantiert nicht die Ursache, das ist Blödsinn!
      Mal ist die Seite überbaut, mal unterbaut! Ein Händler sagte mir, dass die Dinger überhaupt nicht laufen! (Ladenhüter)
      Landbienes Kino kannte ich schon, da ich schon lange nach einer Lösung suche. Der Schweizer macht sicher nur Werbung!
      Kann mir nicht vorstellen, dass ein Profi das mit der Hand macht!
      Ohne diesen Tisch und möglichst mit Presse, kann ich mir diese Technologie auch kaum vorstellen.
      Hab unerwartet 500 kg Frühtracht, da hört der Spaß auf! Ich brauche keine Buckies, die Zandervollzargen werden mir langsam
      zu unhandlich, aber eine Entdeckelung ohne Gabel bzw. Fön, wäre schon was!
      Gruß Wulle
    • Dieses Messer funktioni

      wulleg60 schrieb:

      Hallo Leidgenossen,
      hab zur Zeit bisschen Stress, aber kurz: nach 4 Waben das Ding in die Ecke gekantet! Jede Wabe ist etwas anders.
      Wenn du Täler hast, must du eh mit der Gabel ran! Hoffmannseiten sind garantiert nicht die Ursache, das ist Blödsinn!
      Mal ist die Seite überbaut, mal unterbaut! Ein Händler sagte mir, dass die Dinger überhaupt nicht laufen! (Ladenhüter)
      Landbienes Kino kannte ich schon, da ich schon lange nach einer Lösung suche. Der Schweizer macht sicher nur Werbung!
      Kann mir nicht vorstellen, dass ein Profi das mit der Hand macht!
      Ohne diesen Tisch und möglichst mit Presse, kann ich mir diese Technologie auch kaum vorstellen.
      Hab unerwartet 500 kg Frühtracht, da hört der Spaß auf! Ich brauche keine Buckies, die Zandervollzargen werden mir langsam
      zu unhandlich, aber eine Entdeckelung ohne Gabel bzw. Fön, wäre schon was!
      Gruß Wulle


      funktioniert eben nur bei Dickwaben = Waben, die durch Abstandsrechen einen definierten Überbau haben, also z.B. Dadantwaben. :P :P :P
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Wulle,
      morgen kommt mein Messer endlich zum Einsatz, hast du dir ein Speedking geholt, alles andere soll wohl Schrott sein so wie ich gelesen habe ?
      Ich habe 11 er Rechen im HR und habe extra alle 28,5 Rähmchen auf 25 mm runter gesägt, war ne Mords Arbeit 3 Tage an der Kreissäge :)
      Du brauchst doch wenn du Zargen mit Auflageschienen hast nur 10 mm Abstandshalter montieren dann müsste es auch bei dir gehen.
    • Habe dieses Ami-Teil für 160€, zum Glück nicht bezahlt! Zur Zeit will einer das für 65€ verramschen! Daran kann man erkennen, was es taugt!
      Landbiene, du hast ja recht, das war schon immer meine Philosophie! Ich habe aufs falsche Pferd gesetzt und langsam muss ich mir was einfallen
      lassen, um mir meine Bandscheiben nicht kaputt zu machen. Zander mit Normbeuten von 0,30-1,80m ist entschuldigt Kacke.
      Habe zum Glück fast alles durch, nur noch spielend 100 kg am Stand, dann kommen die ersten Jungweiseln!
      Da sollten wir mal ein Thread eröffnen, oder?
      Gruß Wulle
    • Hi Landbiene,
      Glückwunsch! Meine Prothese wird wahrscheinlich nicht heiß genug.
      Ich musste zerren, wie ein Ochse und der mit Harz versetzte Überbauungswachs ging auf keinem Fall, wie im Video.
      Du sprachst von Dickwaben? Meinst sicher die somit 27mm überbauten Waben durch den 10er Rechen, oder?
      Dickwaben wurden früher genommen um das Gitter zu sparen und mehr Harmonie zu erzeugen.
      Die Wabe war nicht ein Zoll sondern 35mm! Da kommt wahrscheinlich die Weisel nicht mehr runter.
      Bei uns war der Honig oft zu nass! Ich hab noch was anderes gefunden! Entdeckelungshobel im Video von Unger!
      Wer kann dazu was sagen? Der hat 2 Stück! Reicht die Leistung eventuell nicht? Oder gibt es schon bessere Produkte?
      Wäre für mich eine Alternative! Kreissäge? Ich habe rechtunterschiedliche Rähmchen, gerade was der Markt so ergeben hat.
      Da müsste ich sortieren und mir ein Konzept erstellen. Mit dem 10er Rechen spart man natürlich die Hoffmannseiten!!!
      Wie blöd ist man eigentlich? Habe das Geld nur so aus dem Fenster geschmissen! Mit Dadant habe ich ehrlich auch keine
      Erfahrung, nur warum soll man die Raffinessen nicht nutzen? Mit den Honigräumen lasse ich mir in Zukunft auch bald was einfallen!
      Mit ner220er Zander-Wabe im Honigraum geht gar nicht! Da wird dem alten Liebig wahrscheinlich nach jedem Dreh eine Kur verschrieben?
      Bitte an alle Hobler, wer Erfahrungen hat, den Erfahrungsbericht posten!
      Schöne Woche Wulle
    • Deswegen ja das original Speedking, alle deutschen Fabrikate werden nicht heiß genug .....
      10 er Rechen bei Dadant finde ich nicht so toll, da unter 18 % zu kommen ist nicht so einfach, für die Frühtracht kann man ja alle Honigwaben im Winter runter raspeln, nur nach der Frühtracht geht das nicht mehr da muß man die ausgebauten Honigräume wieder drauf setzen.
      Deswegen hab ich 11 er Rechen, da gehen aber die normalen Rähmchen nicht mehr fürs Messer entdeckeln.
      Ich hab ich alle RÄhmchen auf 25 mm Breite runter geschnitten, da schneidet man so 3 mm Wabenbau bein entdeckeln mit dem Messer weg .
      Wegen Gewicht, ich hab gestern zu zweit Bienenfluchten gesetzt, bei einigen Völkern stehen über dem Brutraum eine angetragene Hr Zarge plus 2 leere ( da der Wald immer stoßweise heftig einsetzt ) und 4 volle HR Zargen, die letzte HR Zarge bekommt man trotzdem nicht alleine da oben drauf trotz Dadant :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Landbiene ()

    • Hallo,
      jetzt hast du mich richtig verrückt gemacht! Ich bin schon am planen für den Winter.
      Der Wabenmittenabstand bei Hoffmann ist 35mm. Du hast jetzt 25er Holz, das überbaut werden soll.
      Wie ist jetzt der richtige Mittenabstand? Könntest du bitte am Rechen messen!
      Mich würde dann Zander 110mm hoch in 25er Breite interessieren, bin noch nicht fündig geworden!
      Ich habe übrigens auch diesen Ami-Schlitten, auf frisch ausgebauten Mittelwänden ging es gut,
      auf älteren Honigwaben schon schlechter und leicht Bebrütete wurden aufgerissen.
      Nun muss ich an den überbauten Rähmchen tüfteln. Was bei euch klappt, geht auch in Zander!
      Hat denn Keiner diesen elektrischen Hobel und kann Vor- und Nachteile nennen?
      Das Video von Dirk Unger ist doch o.k.!
      Gruß Wulle
    • Na ja gut, Honig aus bebrüteten Waben :/
      Bei mir ist jedes jahr der Wabenbau im HR frisch.
      Hab gerade gemessen, bei meinen 11 er 40 mm von Mitte zu Mitte Rähmchen.
      Aber den Zahn muß ich dir leider ziehen, was bei 12 Dadant geht geht bei Zander nicht alles .
      Wenn du halbe HR Zargen hast kannst du keine Futterwaben mehr hoch hängen und für Futterwaben und Brutwaben im Frühjahr fehlt der Platz bei den starken denk ich.
      Am besten kaufst du dir gleich Dadant und verkaufst die Zander Kisten ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Landbiene ()

    • Danke, also theoretisch 2,5mm Überbauung jede Seite, ist erst mal ein Wert.
      Denke an die Schweriner Beute, 2 Honigkisten sind ein Brutraum! Diese Idee geht mir nicht aus den Kopf.
      Du brauchst nur Kisten in einer Größe, wie bei Zander nur viel handlicher!
      Natürlich die oberen im Brutraum haben dann keine Rechen. Willst du hochhängen, stellst du wieder 2 Kisten
      über das Gitter! Ich muss mir das System mal aufmessen und auf Zander umrechnen. Machbar ist alles!
      Wir sollten dann im Winter ein Projekt anschieben. Du bringst die Erfahrungen aus deiner Betriebsweise,
      ich mache die Konstruktion.
      Schönen Abend
      Wulle
    • Hallo und schönen Abend,
      habe mir den Hobel zugelegt (Unger)!
      Meine GABELN bleiben in der Schublade. Wenn das Ding heiß ist, geht es schneller als bei den Katzen!
      Für Imker bis zehn Völker reicht ein Hobel, man macht dann mal in der Pause was anderes.
      Ansonsten 2 Hobel einsetzen und volle Kanone. Lasst die Kohle nicht sinnlos auf der Bank schmoren
      und schont die Armgelenke, die Siebe und eure Bienen! Wer keine überbauten Waben hat, kommt
      mit dem Speed King eh nicht klar.
      Geiz habe ich mir abgewöhnt! Zeit ist Geld! Und Beides haben wir zu wenig!
      In diesem Jahr schaffe ich eventuell die Schallmauer, und das als Eremit!
      Das kriegst du mit der besten Gabel nicht mehr hin.
      Gruss Wulle
    • wulleg60 schrieb:

      Hallo und schönen Abend,
      habe mir den Hobel zugelegt (Unger)!
      Meine GABELN bleiben in der Schublade. Wenn das Ding heiß ist, geht es schneller als bei den Katzen!
      Für Imker bis zehn Völker reicht ein Hobel, man macht dann mal in der Pause was anderes.
      Ansonsten 2 Hobel einsetzen und volle Kanone. Lasst die Kohle nicht sinnlos auf der Bank schmoren
      und schont die Armgelenke, die Siebe und eure Bienen! Wer keine überbauten Waben hat, kommt
      mit dem Speed King eh nicht klar.
      Geiz habe ich mir abgewöhnt! Zeit ist Geld! Und Beides haben wir zu wenig!
      In diesem Jahr schaffe ich eventuell die Schallmauer, und das als Eremit!
      Das kriegst du mit der besten Gabel nicht mehr hin.
      Gruss Wulle
      Jetzt wird es interessant.
      Der Hobel im Unger-Film scheint mir sehr praktikabel zu sein.
      Welchen hast du gekauft?
      Warum sprichst du vom Einsatz von 2 Hobeln? Wegen langer Nachheizzeit?
      Gruß bobby
      Ostalbkreis Baden Württemberg :love:
      geniesse jeden Tag als ob es dein letzter wäre
    • Ja Bobby, das Ding ist Welten voraus! Nimmt auch nur 100W und das ist der Knackpunkt.
      Mit ruhiger Hand schneidest du nur die Deckschicht runter, wenn du aber in den Honig kommst,
      kühlt er runter und du wirst langsam! Dann ist der Zweite wieder heiß und es klappt wie am Schnürchen.
      Mit dem Hobel kannst du dich an jeder Wabe anpassen, was mit dem Messer nicht funktioniert.
      Natürlich schneidest du Dickwaben mit dem Messer dreimal so schnell. Wenn nur oben verdeckelt ist,
      nimmt sich das gar nichts! 120 Euronen (frei Haus) sollte jeder übrig haben.
      Habe am Wochenende 250 kg mit einem feinen und einem extra feinen Spitzsieb nach dem Hobeln
      gefiltert. Das wäre mit einer Gabel gar nicht drin. Da brauchst du zusätzlich das Grobsieb unter der Schleuder
      und mehrere Spitzsiebe zum wechseln. Der Hobel sollte aber immer mal wieder zwischen durch gereinigt werden,
      denn der anhaftende Honig verbrennt und bildet eine Kruste!
      Einfach mal probieren, ihr werdet die Anschaffung nicht bereuen!
      Gruß Wulle