Ableger und Futterwaben

    • Sie haben eine Frage und wünschen eine schnelle und direkte Antwort? Dann nutzen Sie doch bitte unseren Live-Chat. Klicken Sie dazu bitte einfach auf den Button. Wir verweisen auch gerne mit einem hilfreichen Link auf ein gewünschtes Thema.
      LiveZilla Live Chat Software
    • Hallo,

      ich nehme eine Futterwabe aus dem Volk, von dem ich den Ableger erstelle, wenn ich keine Futterwabe mehr habe.
      Hierbei kann man eine Wabe wenn es sein muss aus dem Honigraum nehmen (Ärgerlich), oder eine der Außenwaben vom Brutraum.
      Sollte man keine Wabe zur Hand haben, da sich die Rähmchenmaße unterscheiden (z.B. 1 Brutraum mit Dadant und Honigraum mir etwas anderem) kann man wie folgt vorgegen.

      1 oder 2 Brutwaben in den Ablegerkasten und ein Rähmchen mit Mittelwand und daneben eine ausgebaute Wabe, diese in Wasser tränken.
      Zusätzlich Zucker Pur über eine Futtertasche. Zucker wird direkt für die Brut verwendet. Am Anfang hilft das Wasser in der Wabe die ggf. nicht vorhandenen oder ausreichenden Flugbienen auszugleichen.

      Gruß
      Imker
    • Ich imkere auf Dadant, wo das oben angesprochene Problem dazu kommt, das HR und BR eben 2 unterschiedliche Welten sind :)
      Futterwaben habe ich immer vom Überwintern welche übrig. Ich bestücke den Ableger so: Futterwabe, Rähmchen mit Anfangsstreifen oder halt Mittelwand, Brutwabe mit jüngsten Stiften und ansitzenden Bienen, Futtertasche mit Futtersirup drin.
      Futtertaschen kannst du im Imkereibedarfshandel kaufen oder selbst bauen. Ein Rähmchen nehmen, beide Seiten mit Sperrholz zunageln, oben den Oberträger aufsägen, so das die Ohren zum auflegen noch da sind und ein bisschen Halt und Stabilität da ist. Die Futtertasche mit geschmolzenem Bienenwachs ausschwenken zur Oberflächenversiegelung, damit sie dicht ist. Und dann mindestens jede Woche mal gucken und Sirup auffüllen. So mit kontinuierlichem Futterstrom entwickeln sich die Ableger prächtig!
    • Tag auch,

      wenn Du, um die Bienen in den Honigraum zu locken, eine Wabe nach oben gehangen hast, dann sollte die
      ausreichend mit Futter gefüllt sein und so als Futterwabe dienen können. Wenn nicht, dann, so mache ich dass,
      suche eine aus den unteren Brutraum geeignete Waben raus.

      Gruß, Dette
      Zander, 6 Völker, Naturwabenbau
      ---
      Jede Blume muss den Bienen zu ihrem Honig dienen. (Imkerweisheit)
    • warte noch 8 Tage:

      5 Tage Made, 8 Tage verdeckelt, nach ca 3 Tage brünftig und dann noch schönes Wetter zum begatten,
      wenn alles klappt siehst du nach 4 Tagen ca die ersten Stifte. Polleneintrag währe ein gutes Zeichen für neue Brut,
      dann kann man mit MS behandeln.

      Es kann sich alles um ein 1-2 Tage verschieben wenn sie erst nach 1-2 Tagen die Larven aus den Eiern zur nachschaffung
      benutzen.

      da es aber auch möglich ist, dass sie ältere Larven benutzen, breche ich nach 5 Tage alle verdeckelten aus und alle offenen bis auf eine,
      so kann der Ableger auch nicht schwärmen.


      Gruß
    • Ich würde warscheinlich falls vorhanden die Futterwabe aus dem Volk entnehmen und dafür eine Mittelwand zwichen zwei Brutwaben hängen um dieses In die länge zu ziehen.
      Sollen sie lieber oben Futter lagern und das Brutnest nicht mit Futter vollklatschen, das ist mir jetzt passiert weil ich einen Kö-Ableger gemacht hab, jede Brutzarge hat ihre 20kg oder mehr das Brutnest voller Nektar der jetzt oben fehlt...hätte eig randvolle Honigräume abräumen können aber so gehts nicht, die bleiben am Rand leehr.
      Über bzw neben dem Brutnest lagern sie Ihr Futter, wenn die Zarge nur mit Brut besetzt ist landet es oben im Honigraum.

      LG Andy
      P.L.U.R.
    • Hallo Jürgen.
      Wenn genügend Nekter oder Futter reinkommt wollen die Bienen auch wohl Bauen. Ansonnsten besser augeschleuderte trockene Honigwaben ans Brutnest hängen auch wenn sie die im Moment noch nicht belagern, die Bienen nehmen sich die angebotenen Leerwaben schon , wenn sie es für richtig halten. Honigfeuchte Leerwaben in Ableger können eine große Räuberei verursachen und den Ableger gefährden.
    • Hallo Bienen Micha
      Sicher kannst du Jetzt noch ableger machen. Aber wie Erbuco schon sagt, müssen sie jetzt schon etwas stärker gebildet werden. Meiner Meinung nach sollten es jetzt schon 4 Brutwaben sein. Die Frage ist ja auch , ob der Ableger sich noch selbst eine Königin ziehen muß, oder ob du nach 9 Tagen eine Begattete zuhängst. Mit fertiger Königin gehen wohl auch noch 3 Waben.