Schwarmverhinderung und Ablegerbildung

  • Schwarmverhinderung und Ablegerbildung

    Hier ist genau der richtige Platz für Ihre Werbung.
    Das Neue Imkerforum seit 2005. www.derimker.de (Das Original). Wir verbinden die Imkerschaft, schaffen Solidarität und knüpfen Kontakte.
    Unsere TeamSpeak-Server Adresse lautet: alpha.teamspeak3.eu:9991

    Liebe ImkerInnen,

    ich habe eine Frage bez. der Schwarmverhinderung.
    Bei den derzeitigen Wetterbedingungen ist da die Gefahr, dass ein Schwarm abgeht, geringer oder hat das keinen Wetter keinen Einfluss darauf? Bei uns im Süden ist es zur Zeit nur etwa um die 10 Grad warm und es gibt seit Tagen Dauer- und Starkregen.
    Krankheitsbedingt komme ich derzeit nicht ganz regelmäßig 1x die Woche zum Bienenstand, meist so alle 10 Tage. Ich habe auch nur 2 Völker und wenn da ein Schwarm abgeht, wäre das schade. Ich würde dann einen Ableger bilden, wenn Weiselnäpfchen vorhanden sind.

    Freundliche Imkergrüße
    Lars
  • Hallo Lars,

    auch eine Trachtpause, so wie zur Zeit, kann eine mögliche Ursache für Schwarlust sein. Die Flugbienen
    haben nichts zu tun und der Honigraum muss auch nicht ausgebaut werden, da nichts rein kommt.
    Ich habe am letzten Mittwoch von meinem stärksten Volk ein Königinnenableger erstellt. Grund war,
    die Spielnäpfchen fingen an leicht zu glänzen. Ich geh mal davon aus, dass die schwarmtriebig wurden.
    Nun werde ich sehen, was die nächste Durchsicht zeigt. Bei den anderen Völkern war von Schwarmlust
    nichts zu sehen.

    Gruß, Dette
    Zander, 6 Völker, Naturwabenbau
    ---
    Jede Blume muss den Bienen zu ihrem Honig dienen. (Imkerweisheit)
  • Hallo Dette,

    habe gestern meine beiden Völker durchgesehen und bin fast umgefallen. Innerhalb von nur einer Woche haben sich bei einem Volk mindestens 7 Weiselzellen gebildet. Ich habe alle ausgebrochen (mein erster Fehler, denn anschließend sagte mir ein Imker, dass ich für den Ableger diese hätte bereits nutzen können) und drei volle Brutwaben mit ansitzenden Bienen entnommen. Sicherheitshalber aus dem zweiten Volk auch noch zwei Waben, obwohl hier nur zwei Spielnäpfchen zu finden waren. Diese 5 Waben, eine Honigwabe. zwei Mittelwände und ein wenig Futtersirup in einer Futterwabe habe ich dann in eine neue Zarge mit Boden und Deckel gesetzt. Flugloch eingeengt. Ich hoffe, dass ich den Schwarmtrieb gebrochen habe und das sich der Ableger zu einem Volk entwickelt.

    Gruß

    Andreas
  • Hallo Andreas,

    aus dieser Menge Brutwaben hättest du spielend mehrere Ableger bilden können. 1 Brutwabe, eine mit Bienen besetzte Futter- oder Pollenwabe und eine Mittelwand reichen pro Ableger aus. Außerdem minimierst du so die Risiken. Zieht einer keine Kö, oder geht diese auf dem Begattungsflug verloren, dann vereinigst du einfach mit dem nächsten Ableger, oder kehrst ihn ab, oder du nimmst die Kö zum Ersetzen einer Alten. Schwächlinge kann man im Herbst immer noch auflösen. Wenn du alles auf eine Karte setzt und dein großer Ableger nichts wird, dann guckst du in den Mond! :wacko:

    Gruß Gerald
    Das Leben ist kein Ponnyhof - geritten wird trotzdem! :D
  • Hier ist genau der richtige Platz für Ihre Werbung.
    Das Neue Imkerforum seit 2005. www.derimker.de (Das Original). Wir verbinden die Imkerschaft, schaffen Solidarität und knüpfen Kontakte.
    Unsere TeamSpeak-Server Adresse lautet: alpha.teamspeak3.eu:9991

  • Wenn man nur eine Brutwabe verwendet sollteman später mit einer verdeckelten Brutwabe nochmals verstärken, wenn die Weisel begattet ist, somit wird ein überwinterungfähiger Ableger garantiert.
    Wenn möglich verwende ich gleich 2-3Brutwaben. Da wir jetzt durch das Wetter genug Bienenmaterial in den Beuten haben,kann mit3 Waben beginnen.
    Bienenumwelt
  • Da hätte ich als auch Imker Neuling noch ne Frage?
    Da ja heute ein Halbwegs schöner Tag in Mittelhessen war bin ich bei mein 3 Ablegern mal vorbeigefahrn um nachzuschauen
    Gebildet habe ich die Ableger am 09.05, 2 Brutwaben in allen Stadien, 1Mittelwand 1Futterwabe + 0,5 liter apiinvert.
    Gut 4 Km vom Bienenvolk aufgestellt.und vollkommen in Ruhe gelassen,außer immer spekuliert wie die Mädels am eingeengten Flugloch mit Pollen einmarschierten.
    Nach Dr Aumeier wäre ja der Kontrolltermin erst am Donnerstag aber ich habe heute keine Königin oder Stifte gefunden , Die Bienen haben sich ganz ruhig verhalten.
    kann es sein das die Königinnen jetzt gerade aufn Begattungsflug sind oder könnte sich alles durch das bescheidene Wetter der letzten Tage verzögert haben.
    ich will jetzt bis zum Wochenende warten um nochmal auf Stifte zu kontrollieren.
    Falls die Königinnen den Begattungsflug nicht geschafft haben kann ich mir dann einfach königinnen kaufen und die Ableger wieder beweiseln?
    Gruß Fleckmann
  • Hallo Fleckmann,

    ich habe am 14.05.13 mit gleicher Vorgehensweise einen Ableger gebildet. Ich konnte meine Neugier nicht zügeln und habe nach 12 Tagen das erste Mal in die Zarge geschaut. Zwei offene und eine geschlossenen Weiselzelle, die Futterwabe bereits leer. Da ich den Ableger abseits meines Wohnortes aufgestellt hatte, konnte ich erst jetzt am 31.05.13 zum Füttern
    wieder dort erscheinen. Gleiche Situation wie bei Dir, Bienen total ruhig, keine Königin zu entdecken, durch das gute Wetter alle vier Waben voller Honig!! und unter der Deckelfolie Wabenwildbau von 3x3x15cm. Ich habe dann zwei Mittelwände zugehängt. Füttern überflüssig. Jetzt lasse ich die Bienen bis zum 28. Tag in Ruhe und hofe, dass ich durch meine Ungeduld und Neugier nichts zerstört habe.

    Gruß
    Andreas
  • Ja wenn man das Wetter betrachtet könnte man verzweifeln. Blos gut vor 10 Tagen hab ich etwas Rapshonig abgeschleudert, jetzt regnet es in Strömen schoN 10 Tage lang, gerade heut haben wir wieder Hochwasser und die Bienenkästen quellen über mit Bienen, und kein Verschleiß an Flugbieneen. Sobald schönes Wetter kommt gilt es Ableger zu erstellen, sonst geht der Schwarm aus dem Volk ab. Ende der Woche soll sich das Wetter bessern, mal sehen was an Tracht übrig geblieben ist???
    Akatzie oder ???diese Jahr wird eine miße Honigernte. Wenn das Wetter anhält muß gefüttert werden, ist mir in meiner 40 jährigen Tätigkeit noch nicht passiert im Juni Füttern.
    Bienenumwelt
  • Hier ist genau der richtige Platz für Ihre Werbung.
    Das Neue Imkerforum seit 2005. www.derimker.de (Das Original). Wir verbinden die Imkerschaft, schaffen Solidarität und knüpfen Kontakte.
    Unsere TeamSpeak-Server Adresse lautet: alpha.teamspeak3.eu:9991