Ablegerbildung auf dem Stand

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ablegerbildung auf dem Stand

    Ableger auf dem eigenen Stand zu erstellen und dort auch bis zur Begattung stehen zu lassen birgt gewisse Risiken. Beispielsweise das Abfliegen der Bienen bei unsachgemäßer Zusammenstellung des Ablegers.

    Worauf sollte man achten besonders achten wenn man keine Möglichkeit hat aus dem Flugradius seines Standes auf einen entfernten Außenstand aus zu weichen ?
    Mit den besten Grüßen,
    Detlef
    Administrator und Initiator des Neuen Imkerforum, seit 2005

  • Sie haben eine Frage und wünschen eine schnelle und direkte Antwort? Dann nutzen Sie doch bitte unseren Live-Chat. Klicken Sie dazu bitte einfach auf den Button. Wir verweisen auch gerne mit einem hilfreichen Link auf ein gewünschtes Thema.
    LiveZilla Live Chat Software
  • Der Ableger sollte stark genug erstellt werden.
    Möglichst mit vielen Jungbienen!
    Da die Möglichkeit der Räuberei besteht, im Augenblick z. Bsp.,
    sollte er am späten Abend seinen endgültigen Platz bekommen.
    Mit anderen Worten; er muss zweimal versetzt werden!

    Das Flugloch auf 1 cm einengen!!
  • Ablegr stark geneug
    Ich hab dieses Jahr bei den Ablegern fest gestellt das sie total verhonigen und die Weisel gar keinen Platz hat um Eier zu legen,
    Musste von jedem Ableger 5 - 6 volle Honigwaben ent nehemen.
    Jetzt fängt der Raps an zu verblühen aber da ist die Akatzie schon wieder da.
    Wird wahrscheinlich ein sehr gutes Honigjahr !!!
    Bienenumwelt
  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.
  • Hallo,
    ein Kollege berichtete das seine Bienen aus dem Ableger wieder zurück in das "Muttervolk" gezogen sind, obwohl er behauptet viele Bienen aus dem Brutraum verwendet zu haben.
    Mit den besten Grüßen,
    Detlef
    Administrator und Initiator des Neuen Imkerforum, seit 2005

  • Zweimal versetzen!

    ... Wie ist das mit dem "zweimal versetzen" zu verstehen? Aus dem Kontext wird mir das nicht so klar. Die Ablegerbildung am Stand würde mich aber sehr interessieren, da ich heuer mit 12er Dadant-Kisten angefangen habe und feststellen musste, dass die Beuten im Kofferraum meines Wagens in der Höhe keinen Platz haben (Boden+Brutraumzarge+Innendeckel) und mir für Transporte die Autos (Kombis) meiner Kinder ausleihen muss. Jetzt bin ich wohl oder übel zum "Standimker" mutiert.

    Danke im Voraus und
    einen schönen Gruß in die Runde
    Tasso R.
  • Hallo Imkerfreunde!

    Die Ablegerbildung am Stand wird dann von Interesse wenn kein Außenstand vorhanden ist.

    Bei der Bildung eines Ablegers ist von großer Wichtigkeit die Zusammensetzung des Bienenmaterials.
    Es ist tunlichst den Ableger aus dem Brutraum heraus zu bilden damit möglichst viele Jungbienen mit hinein kommen.
    Ich habe 3 Ableger auf dem Heimstand gebildet, die alle gleich stark sind, aber nur zwei in Eiablage sind.
    Es zeigt diese Möglichkeit auf und ist auch erfolgreich.

    Das zweimalige neu Aufstellen beugt nur der Räuberei vor.

    Nicht entmutigen lassen sondern nochmals versuchen!
  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.
  • zweimal umstellen

    Wie ich das jetzt mit dem zweimaligen Verstellen des Ablegers verstanden habe, könnte ich an meinem Stand auf dem Grundstück den Ableger erst mal 20 m von ursprünglichen Volk entfernt (ums Hauseck) aufstellen und würde ihn dann am Spätnachmittag bzw. Abend an die neue Stelle am Stand endgültig aufstellen. Flugloch verengen. Ist das so richtig?

    Danke im Voraus!
    Tasso R.
  • Ablegerbildung auf dem Stand

    Hallo,,

    Hätte ich nur einen Stand würde ich meine gebildeten Ableger zu einem Bekannten bringen, muss ja nicht ein Imker sein..Minimum,,2-3 km Entfernung dort drei Tage lassen und wieder nach Hause nehmen.
    Oder wie schon beschrieben Ableger so stark bilden das es nicht in,s Gewicht fällt wenn einige Flugbienen zurück fliegen.
    Wichtig wäre halt schon ein zweiter Stand auf den man ausweichen kann,,, Wer lange genug sucht findet auch,,,, ^^

    Freundliche Grüsse kurtklein.
    „Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.
  • Hallo Kurt,

    ich hatte Glück, habe alle Ableger auf dem 2. Stand bzw. beim Wandern erstellt,
    habe deshalb alle auf dem Heimatstand zu stehen. Habe gelesen, daß 3 Tage Keller auch reichen?
    Danke für die Antwort bei der Umweiselung, die Alte habe ich erstmal im 1-Waben-Ableger "geparkt".

    Volker
    der heute nicht gießen muss.
    Endlich Regen! :thumbsup:
    Alles durch mich geschriebene ist meine subjektive Meinung und muss nicht stimmen. :whistling:

    Volker
  • Hallo Volker,,

    Natürlich gehen auch drei Tage Kellerhaft,so mache ich es mit meinen Kunstschwärmen die haben aber von beiden seiten Luft (Nachbau Celler-Kunstschwarmkiste.)
    In einem Ablegerkasten ist die Luft-Zirkulation schon ein bisschen knapp. Bei einem offenen Gitterboden mag es vielleicht noch gehen.

    Freundliche Grüsse kurtklein.
    „Wir gehen mit dieser Welt um, als hätten wir noch eine zweite im Kofferraum.“
  • Hallo Kurt,

    Ja meine Ableger sind mit Gitterboden und mit Gitterzwischendeckel,
    sorgt für gute Belüftung und erleichtert das Füttern mit Futterteig, der dann nur aufs Gitter gelegt werden muss, Deckel drauf fertig! :thumbsup:
    Heute Abend stell ich den Ableger raus.

    Volker
    Alles durch mich geschriebene ist meine subjektive Meinung und muss nicht stimmen. :whistling:

    Volker

    The post was edited 1 time, last by Detlef: Zurück in die aktuelle Diskusion geholt. ().

  • Ein ganz besonderes Erlebnis für Wasserwanderer. Eine Tour auf der Müritz-Elde-Wasserstrasse bis zu den größten Binnenseen Deutschlands.
    Hier geht es direkt zu unserer Internetseite.