Search Results

Search results 1-20 of 219.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich hab bis jetzt nur mit normalgroßen Zargen gearbeitet. Hab mir aber mal eine 1,5 DNM Seegeberger Beute besorgt und mit Bienen besiedelt, welche jetzt ca 8-9 Waben dicht mit Bienen besiedelt sind und ca 6 Waben bebrütet werden, die restlichen Waben sind Zwar ausgebaut aber keine Bienen drauf. Wie läuft das Einengen mit dem Schied? Und wann wird gefüttert, vor dem einengen, danach? Muss mir dringest mal ein Buch über Dadant Imkern kaufen, aber jetzt brauch ich euch^^! Wer kann mir ein paar Hilf…

  • Tag zusammen, hab ein problem da meine im Frühling bestellten Kö´s jetzt auf einmal dochh geliefert werden. Muss man so späht im jahr den normalen weg gehen, und das Volk weiselos machen, +9 tage die weiselzellen brechen und rein mit der Neuen im Käfig unter Futterteig verschluss? Oder geht das jetzt wo ich keine Drohnen mehr im Stock sehe einfacher? Hab mal gelesen das man die alte Weisel abdrückt und die neue sofort oder wenige Tage später im Käfig unter Teigverschluß hinzufügt, geht das`? Ich…

  • Wie läuft das bei euch mit der Wabenhygiene? Bei gleichgroßen Brut und Honigwaben wird von einigen gerahten nach der letzten Ernte mit den Honigraum die Waben zu erneuern, indem man den Honigraum, ohne Abspergitter, aufetzt und die unterste älteste Zarge später wenn sie brutlos ist, abnimmt. Wie und wann genau wird das gemacht, wäre ende August, anfang September noch genug Zeit dass sich die Bienen nach oben verkrümmeln und unten das Brutnest aufgeben? Oder wär das im Frühling vlt sinnvoller? Gr…

  • ich dachte ohne die alte Kö wäre schwärmen nicht drinn, heute ging der schwarm los. Was könnte passiert sein? Hab vor etwas mehr wie einer woche einen Königinn-Ableger von den heute geschwärmten Volk gemacht, also sollten eig nur Jungköniginnen im kasten sein und die gehen doch nicht auf schwarmreeise, oder doch? Das eizigste Szenario was ich mir so vorstellen könnte wäre das ich den Kö-ableger mit einer grad geschlüpften Jungköniginn erstellt hab, den einige verdeckelte Weiselzellen waren schon…

  • Vlt versuchst du es einfach mit Umlarven? Ein Oberträger mit 10 Näpfchen, Näpfchenhalter und Grundkörper bestücken und mit der jüngsten Brut die du finden kannst (also grad geschlüpfte Larven) mit den Umlarvlöffel in die Näpfe geben und einen komplett Weisellosen Volk einhängen. Ein harter Graßhalm tuts mit Übung auch! Es darf keine junge Brut oder Schwar/Nachschaffungzellen im Zuchtvolk sein, sonst ziehen selbst aus eigener Brut nach. Wie üblich nach 8-9 Tagen die Zellen käfigen und 13Tage nach…

  • RE: Hi

    Erpelschlot - - Völkervermehrung und Weiselzucht

    Post

    Quote from erbuco: “Ein Eimer oder ähnliches ist auch nicht recht viel anders als die haltung im Korb, einer meinte mal Bienen kann man in allem halten, auch in ner Bananenkiste, wenns ihnen gefällt, teoretisch würde es sogar gehen, wenn man gerade Materialmangel hat , den Schwarm in eine Zarge einzuschlagen mit Mw ohne Boden nur auf einem Brett und oben Abdecken bis man den Rest hat Gruß” wäre mein Notfallplan gewesen, einfach ein passendes Brett, oder eine zugestopfte Futterzarge als Deckel. A…

  • RE: Hi

    Erpelschlot - - März

    Post

    Quote from erbuco: “ob der Gitterboden natürlicher ist kann man so nicht sagen, ein Baum wo sich Bienen eingenistet haben hat auch nur ein Flugloch. Gabs den Gitterboden eig schon vor den Milben? Gruß” zB. Felsspalten, Hölen und oft auch hohle Bäume(der Hohlraum innendrinn auch schonmal ganz weit nach oben reichen) haben für die Bienen garkeinen Boden, aber es klappt. Der typysche verlassene spechtbau oder Eulenbau hat ihn natürlich wenn man an einen Bilderbuch baum denkt. würd ich gern mal sehe…

  • Quote from JaKum (Fedor): “ich weiss nicht warum du so nach den königenen scharf bist. aber ich als anfänger sehe schonn den unterschied zw verschiedenen gegenden. ich habe zur zeit 5 völker(für erstes jahr zuviel) 3 von meinen arbeitskollegen(sehr starke völker) und zwei von meinen paten(mein urteil zw schwach und stark, sozusagen mittel,mehr neigung in schwach) grund: die drei völker von A-kollege standen 15km von mir entferrn höhe ca 150m über mm in sieg tal da wird früher wärmer und die habe…

  • problem

    Erpelschlot - - Völkervermehrung und Weiselzucht

    Post

    Ohmannomann, gestern war noch nix geschlüpft, dachte ich mir ok Spätzünder und hab die Begattungskästchen und Ableger gefüllt und mit nach Hause genommen. Die Zuchtlatte hab ich im stärksten gebildeten Ableger untergebracht. So heute sollten sie ja nun da sein, hab alles vorbereitet um sie einlaufen zu lassen, aber was nun? nicht eine Königinn geschlupft? das kann doch nicht sein. Hab ich mich irgentwie verechnet? frisch geschlüpfte Made - 4 Tage alt Verschult nach 7 Tagen - 11 Tage alt nach 5 T…

  • So eine friedliche und einfache Frühjahrsdurchschau hat ich im Leben noch nie. Habe mich vorher mit einem 2 Zargen Volk abgerackert, ca 6kg futter entnommen ( wirklich! die obere Zarge war proppevoll mit Honig, da wird die Mutter keinen Platz finden). Wäre auch mal intressant von wo ihr das Futter bei den 2 Zargern entfernt(am Rand, in der Mitte, oder einfach hier und da mal ne volle Wabe gegen ne leere tauschen?) Zu der 1,5 Beute, eingewintert wurde sie ja nicht kompl. voll, so das eine eher kl…

  • Gibt es einen trick die Bienen dazu anzuregen den Honig aus dem Brutraum in den Honigraum zu schleppen? Hatte dieses Jahr viele Schwärme da kann ich es noch verstehen, aber auch die nicht geschwärmten hauen den Brutraum mit zum Teil Waldhonig voll das kaum Platz für Brut bleibt und der Honigraum wird nur mittig etwas befüllt wärend der brutraum vor honig und Bienen fast platzt. Irgentwelche Ideen? Gruß Andy

  • Tach zusammen, wollt grad einem Volk in tiefer schwarmstimmung die WZ brechen, leider zuspäht, wollte vorher noch die Blumen gießen und dabei gabs plötzlich ein riesen Summen. Schnell hab ich ein Absperrgitter vors Flugloch gehangen, und scheinbar fliegen die Bienen nachdem sie jetz einmal in der Luft waren zurück und stopfen sichs durchs Gitter. Wie geht man jetzt vor? wenn ich in einigen Stunden versuche die Weiselzellen zu brechen, könnte die Kö nicht einfach durch den jetzt oben offenen Kast…

  • ich hab nach der Frühlingübersicht massig helle Springkraut-Futterwaben, nur einige sind hier und da etwas kandiert sonst flüßig, und richtig schon hell wie zB Akatzienhonig. Kann man den Honig jetz noch problemlos schleudern? Hab die Waben ins warme haus geholt damit es auch fließt, und ist er genießbar für den eigenkonsum bzw an nachbarn und freunde, natürlich nicht zum verkauf. Liebe grüße Andy

  • Fluglöcher im Ferbruar/März

    Erpelschlot - - Februar

    Post

    Wie sehen eure Flüglöcher zurzeit aus? Engt ihr sie moit Schaumstoff oder den Mäusekeil ein wenn schon Flugbetrieb herscht? Zurzeit sieht es dank dem warmen Wetter so aus dass Jedes Volk Wasser und Pollen sammelt, aber das Angebot ist zurzeit ja noch ziemlich gering, nicht das die Damen auf blöde Gedanken kommen . Gruß Andy

  • Faulbrut bei Much (NRW)

    Erpelschlot - - Bienengesundheit

    Post

    In Much / Gibbinghausen (NRW, Rhein-Sieg-Kreis/Oberbergischer Kreis) wurde die Faulbrut festgestellt . Das Sperrbezirk befasst noch einige umliegende Ortsteile von Gibbinghausen. Hab zwar grad erst ne Futterprobe hinter mir, aber Much ist nicht weit weg, vlt 10-15km, mach mir richtig Sorgen! Ich hoffe von euch hat es niemanden erwischt. Zum Glück fliegen sie jetz nicht mehr. gruß Andreas.

  • Habe bald vor ein paar austausch und reserve - Königinnen in Begattungskästchen zu halten, speziel im Kieler Begattungskasten davon hab ich noch einige. Wie füllt Ihr eure Begattungskästchen, mit wieviel Bienenmaterial? Wann gibt ihr die Weisel bzw Weiselzelle hinzu? was für Futter? Man liest viele verschiedene Methoden im Netz, wäre schön zu wissen wie ihr so vorgeht . Gruß Andy

  • Danke für die Infos, sprühen ist also ein Flop. Bin mal gespannt wie das spähter so aussieht, vor meiner ca 10 jährigen Imkerpause kannte mein damaliger Pate eben nur Amaisensäure, also ist die Ox-säure was ganz neues für mich. Am besten frag ich mal einen bekannten Imker ob er mir zeigt wie die Sache läuft. Gruß Andy

  • @hansi, sowas passiert schon mal. Bei einem Bekannten ist ein Volk geschwärmt welches einen Tag vorher die Weisel entnommen bekommen hat, nachdem die Immen gecheggt haben das die Kö nicht nicht zum Schwarm fliegt, kehren die natürlich wieder um. Andersrum ist es bei meinem Nachbarn geschehen, der hatte alle (schon verdeckelten) Weiselzellen gebrochen, aber die Bienen saßen schon auf gepackten Koffern. Als am nächsten Tag schönes Wetter war, schwärmte das Volk. Das Restvolk musste sich jetzt aus …

  • bienenkunde.rlp.de/Internet/gl…=D2KEU5C709&p4=XF10F330RV zur groben Orientierung.

  • Wenn das Geld abgezählt ist sind es die Beuten und Material leider auch, blöd das in der Imkerei alles so schrecklich teuer ist .